FreitagsbriefMedienspiegel

Israel als Überlebenstrainer für Europa 

Heinz Theisen, Gastautor / 31.07.2020 /

„Die Corona-Krise verdeckt, dass die politische Situation im Nahen Osten alles andere als stabil ist. Das Chaos vor unserer Haustür ist mit globalen Visionen nicht zu bewältigen. In einer Realpolitik der Kulturen sollte es für Europa vor allem um die Stabilisierung des Raums gehen.“ (…) „Die Selbstbehauptung Europas erfordert zunächst ein realistisches Gefahrenbild. Doch trotz aller Terroranschläge gelten nicht die Islamisten als verwerflich, sondern die Warner vor ihnen als „islamophob“, zumindest als krank, wenn nicht als rechtsextrem. Das Erkennen des Feindes galt einmal als wichtigste Aufgabe der Politik. In der europäischen Regenbogenkultur droht hingegen jede Unterscheidung zwischen Feind und Freund und sogar schon zwischen Eigenem und Fremdem verloren zu gehen.“ (…)

https://www.achgut.com/artikel/israel_als_ueberlebenstrainer_fuer_europa

Kommentar GB:

Von den Narren im bunten Rock ist Einsicht nicht zu erwarten. Sie sind daher das Hauptproblem.