„Toleranz“ – Wieselwort und Trojanisches Pferd des Totalitarismus

Ein Gastbeitrag von Josef Kraus

„Kaum ein Wort hat in den vergangenen Jahren eine solche Karriere hingelegt wie das Wort „Toleranz“. Es ist d’rauf und d’ran, den Wörtern „Gerechtigkeit“ und „sozial“ die Ränge abzulaufen. Toleranz, Gerechtigkeit und „sozial“ – recht und schön. Gegen diese Wörter bzw. Prinzipien ist ja zunächst nichts zu sagen. Wer will keine sozial gerechte Welt, keine toleranten Gesellschaften? Das Problem ist nur, dass alle drei Wörter inflationär in allen sich bietenden oder auch herbeigezerrten Gelegenheiten bemüht werden. Und wie es nun einmal bei einer Inflation ist: Das Objekt verliert seinen Gehalt, seinen Wert – bis es zum „Wieselwort“ geworden ist.“ (…)

https://www.reitschuster.de/post/toleranz-wieselwort-und-trojanisches-pferd-des-totalitarismus

Kommentar GB:

Dringende Leseempfehlung! Hierzu ergänzend der Beitrag von Vera Lengsfeld:

https://www.freiewelt.net/blog/im-westen-was-neues-selbstzerstoerung-durch-zweierlei-mass-10081679/