Visegradgruppe: Die konservativen Vier und die zwei Europakonzepte

16. Juli 2020 Jens Mattern

„Die Visegradgruppe wird bei den Verhandlungen am kommenden Freitag und Samstag auf dem EU-Gipfel in Brüssel selbstbewusst auftreten. Ihr Konzept von Europa, so sind sie sicher, ist besser

Der ungarische Außenminister Peter Sziijarto feierte die Zentraleuropäer bereits als künftige „Gewinner der neuen Weltordnung“.

Die Ausrichtung von Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei für ein Europa der Vaterländer wurde letztens zweifach gestärkt: durch die Wiederwahl des nationalkonservativen polnischen Staatspräsidenten Andrzej Duda am vergangenen Sonntag sowie durch die Pandemie.“ (…)

https://www.heise.de/tp/features/Visegradgruppe-Die-konservativen-Vier-und-die-zwei-Europakonzepte-4844903.html

Kommentar GB:

General de Gaulle residiert heute in Budapest, Warschau und Prag, und nicht in Paris.

Eine kritische Darstellung seines europapolitischen Gegenspielers bietet hier Dr. H. Diefenbach:

Über Richard Coudenhove-Kalergi