Medienspiegel

Bezahlen Flüchtlingsorganisationen im Mittelmeer Schlepper?

Veröffentlicht

August 9, 2020   –   Michael Klein

Der Vorwurf kommt nicht von irgend jemandem.

„Tareq Shanboor ist der Kommandeur der Libyschen Küstenwache der “General Administration for Coastal Security”. Als solcher fällt der Menschenschmuggel über das Mittelmeer, der in Libyen seinen Ausgangspunkt nimmt, in seinen Zuständigkeitsbereich.

Shanboor hat der Daily Mail on Sunday (DMoS) ein Interview gegeben, das heute veröffentlicht wurde. Darin erhebt Shanboor massive Vorwürfe gegen Hilfsorganisationen, die mit ihren Schiffen im Mittelmeer kreuzen, um – wie sie sagen – Flüchtlinge zu retten. Schon in der Vergangenheit hat ein Bericht der Europäischen Küstenwache, FRONTEX, für Aufsehen gesorgt, in dem erstmals ein Fall beschrieben wurde, in dem ein Schiff der professionellen Seenotretter aktiv mit Schleppern zusammengearbeitet hat. Damals wurde die Übergabe / Übernahme von Flüchtlingen per Telefon zwischen Mitarbeitern einer Hilfsorganisation und Schleppern verabredet und koordiniert.“ (…)

https://sciencefiles.org/2020/08/09/bezahlen-fluchtlingsorganisationen-im-mittelmeer-schlepper/

Bezahlen Flüchtlingsorganisationen im Mittelmeer Schlepper?