Interview mit einer ehemaligen Frauenhausmitarbeiterin

„Dieses Interview aus meinem Archiv aus dem Jahre 1999 finde ich äußerst aufschlussreich:

Notkasse und Trillerpfeife
Interview mit einer ehemaligen Frauenhausmitarbeiterin

Wann haben Sie in welchem Frauenhaus gearbeitet?
Im autonomen Frauenhaus in Kassel von 1984 bis 1987 und im Göttinger Frauenhaus von 1988 bis 1989.

Wie kamen Sie zu dieser Aufgabe?
Damals war ich eine Aussteigerin aus der High-Society. Ich wollte etwas Neues anfangen, anderen Menschen helfen. Vorher war ich schon sehr interessiert an den Dingen, die die Frauenbewegung so thematisiert hat.“ (…)

Interview mit einer ehemaligen Frauenhausmitarbeiterin