Mörder Dämmerung – Sehen wir heute die Terroristen von morgen?

August 14, 2020   –   Michael Klein

(…) „Dann gibt es noch die Fanatiker. Fanatiker sind Fundamentalisten im Glauben. Sie durchlaufen einen Radikalisierungsprozess, den keiner so gut, wie Douglas Pratt beschrieben hat, wir haben den Weg vom ganz normalen Gläubigen zum Terroristen, den Pratt nachzeichnet, hier beschrieben. Fundamentalisten sind “Überzeugungsmörder”, sie agieren nicht in erster Linie als “Befehlsempfänger” sondern als rasend Wahnsinnige, denn jemand, der andere wegen einer Idee ermordet, ist nicht normal. Pratts Leiter zum Terrorismus hat die folgenden drei Stufen:

Verabsolutierung des eigenen Glaubens, der durch eine “höhere Instanz” sanktioniert werden muss und einen umfassenden Geltungsanspruch hat.
Der eigene Glauben ist Wahrheit, die als Basis einer Gruppenbildung dient, die wiederum eine Radikalisierung und Abschätzigkeit gegenüber Andersdenkenden und vor allem gegenüber liberalem Gedankengut mit sich bringt.
Die eigene Gruppe wird überhöht, als mit einer höheren Weihe versehen dargestellt, andere werden von diesem Standpunkt aus als Feinde oder Untermenschen dämonisiert. Der Glaube an die eigene Mission ist so intensiv, dass er den Drang, die vorhandene Ordnung zu verändern, so stark werden lässt, dass gewaltsame Aktionen daraus resultieren.“ (…)


https://sciencefiles.org/2020/08/14/morder-dammerung-sehen-wir-heute-die-terroristen-von-morgen/