Medienspiegel

Verstärkter gesellschaftlich-politischer Niedergang. Aktuelle Beispiele

Veröffentlicht

Hartmut Krauss
So 02.08.2020

Der politische, geistig-moralische und kulturelle (Bildungs-)Verfall zeigt sich zunehmend auch in den immer wüster, „querer“ und dekadenter werdenden Schlammschlachten zwischen folgenden „Blöcken“:

a) den dominierenden politisch-medialen Kräften des globalkapitalistisch-multikulturalistischen Herrschaftssystems,

b) den vulgären Pseudolinken sowie

c) der (angeschlagenen) rechtspopulistischen Opposition

 

Nur ein paar aktuelle Beispiele

„Organisierter Hass“

Nach gelöschten Beitrag: Dieter Nuhr wütet im Netz

https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_88326554/dieter-nuhr-wuetet-nach-geloeschtem-beitrag-organisierter-hass-.html

ZDF-Team muss Dreh abbrechen

Dunja Hayali bei Corona-Demo beschimpft und bedroht

https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_88328760/-spiessrutenlauf-fuer-dunja-hayali-bei-demo-in-berlin-team-bricht-zdf-dreh-ab-.html

 

https://www.welt.de/politik/article211409745/Immer-mehr-AfD-Mitglieder-bieten-Verfassungsschutz-Dienste-an.html

 

Bundestagsfraktionschef Gauland sieht Zukunft der AfD pessimistisch

https://www.tagesschau.de/inland/gauland-afd-105.html

 

Selbst er: „Tugendterror führt zu nichts Gutem“

https://www.welt.de/politik/deutschland/article212698509/Kretschmann-Tugendterror-fuehrt-zu-nichts-Gutem.html

 

Objektiv not-wendig wäre eine komplette Neuaufstellung progressiver zivilgesellschaftlicher Akteure.  Aber subjektiv scheint der Zug längst in Richtung „unaufhaltsamer Niedergang“ abgefahren zu sein.

Die folgende Einschätzung von 2014 würde ich unterstreichen. Aber der kognitive und insbesondere auch politisch-strategische Niveauverlust (auch in den sozialen Medien zu beobachten) dürfte seither noch stärker als erwartet ausfallen: Allenthalben mehr oder minder aggressive Desorientierung.

„Nicht zuletzt hat die von den Regierenden zu verantwortende Politik eine latent bürgerkriegsähnliche politisch-ideologische Spaltung der Zivilgesellschaft in Gegner und Freunde der religiös-reaktionären Zuwandermilieus heraufbeschworen (1) – und zwar jenseits der klassischen Links-Rechts-Achse. Ob und inwieweit die „entbildeten“ und multikulturell zersetzten Bevölkerungen in Deutschland und Europa ihre Konflikte untereinander und gegenüber den herrschenden Kräften – im Kontext auch durchaus wahrscheinlicher sozialökonomischer Verwerfungsprozesse – auch militant austragen werden oder sich quietistisch durch den Niedergangsprozess hindurchquälen, wird die Zukunft zeigen.“

https://hintergrund-verlag.de/spaetkapitalistische-systementwicklung/bildungsverfall-als-ausdruck-soziokultureller-krisenentwicklung/

(1) Mittlerweile wird diese Spaltung entlang der Themen „Klima“ und „Corona“ nochmals – und zwar in spontan-chaotischer Weise – erheblich vertieft und erweitert.