Weißrussland

Demokratiebewegung ruft erneut zu Marsch gegen Lukaschenko auf

Der Beginn der Großkundgebung samt anschließendem Demonstrationszug ist für den frühen Sonntagnachmittag angesetzt. Erwartet werden trotz Regenwetters Zehntausende Menschen.

https://www.diepresse.com/5856663/demokratiebewegung-ruft-erneut-zu-marsch-gegen-lukaschenko-auf

Kommentar GB:

Man gewinnt, selbst unter Berücksichtigung der Möglichkeit, daß die amtlich ausgewiesenen Wahlergebnisse zugunsten des Amtsinhabers verfälscht sein könnten oder verfälscht sein dürften, den sehr wahrscheinlich irreführenden Eindruck, als habe die Opposion in Weißrussland die Präsidentschaftswahlen gewonnen. Das wird allerdings kaum irgendwo explizit behauptet. Statt dessen wird auf die politische Kampagne der „regime change“ gesetzt, die nach dem Muster der sogenannten „Farbrevolutionen“ abläuft und wohl auch in demselben Rahmen – nämlich dem der Global Governance unter Führung der Democrats / USA – geplant, finanziert und orchestriert worden ist. Was im übrigen die Teile der Bevölkerung von Weißrußland wollen, die diese Kampagne unterstützen, das ist eine ganz andere Frage als die nach deren geopolitischen Bedeutung. Siehe hierzu:

Geopolitik: Ist Minsk der Schlußstein im NATO-Limes gen Osten?