Alexander Mitsch: Schluss mit dem Ausverkauf der CDU!

Für Alexander Mitsch und die WerteUnion ist klar: Statt bloßen Machterhalts muss es der CDU wieder um Inhalte und das Interesse des Landes gehen. In einem neuen Buch spricht er erstmals offen über den konservativen Widerstand in der Union, die Zukunft der Partei und darüber, wie eine Wende gelingen kann.

(…) „Mitsch belässt es nicht bei der Beschreibung all dieser Erfahrungen. Er will die CDU auf ihren Markenkern zurückbesinnen, als da sind:

  • innere und äußere Sicherheit
  • Begrenzung der Zuwanderung
  • Stärkung der Familien
  • eine familienfreundliche Wohnungsbaupolitik
  • Stärkung des Industriestandortes Deutschland und des Mittelstandes
  • ein forderndes Bildungswesen
  • eine solide Energiepolitik
  • Marktwirtschaft statt staatlichen Paternalismus qua „Nanny-Staat“
  • Opferschutz statt Täterschutz
  • Eindämmung des EU-Zentralismus
  • Widerstand gegen eine EU-Schuldenunion
  • konsequentes Vorgehen auch gegen „linke“ Gewalt
  • ein kritischer Umgang mit den EU- und UN-Migrationsplänen
  • Revitalisierung der transatlantischen Partnerschaft
  • Begrenzung der Amtszeit des Bundeskanzlers auf zwei Legislaturperioden … (Siehe dazu auch das „Konservative Manifest“ der WerteUnion)  (…)

Alexander Mitsch: Schluss mit dem Ausverkauf der CDU!