Der Fall Nawalny: Berlin zieht Abbruch der Arbeiten an Nord Stream 2 in Betracht

– und drängt Paris zur Aufgabe einer eigenständigen Russlandpolitik.

https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8372/

Kommentar GB:

Deutschland und Rußland haben wohlbegründet ein starkes und langfristiges Interesse an der im Bau befindlichen Gaspipeline haben, während die USA wirtschaftlich und politisch ein Interesse daran haben, daß dieses Projekt zum Scheitern gebracht wird. Der Fall Nawalny schadet dem Projekt, liegt also im Interesse der USA; allerdings liegt wiederum Tomsk in Rußland, und nicht in den USA. Was Moskau motiviert haben könnte, das wäre eine vorbeugende Verhinderung einer regime change – Politik der USA in Rußland, so wie sie aktuell in Weißrußland beobachtbar ist. –

Was sich jedenfalls deutlich zeigt, das ist, welche unserer Politiker und welche Pressestimmen sich jetzt gegen deutsche Interessen stellen. Das ist eine wichtige Information, die man sich merken muß. Denn das sind die „Einflußpersonen“ (Albrecht Müller) im Dienste der US-Interessen, ganz unabhängig von der Beurteilung des Falles Nawalny.