Medienspiegel

Die neusten Entwicklungen im Erdgasstreit im östlichen Mittelmeer

Forschungsschiff «Oruc Reis» zieht sich in türkische Gewässer zurück

Die Türkei liegt im Streit mit Zypern und Griechenland um die Aufteilung des Seegebiets und die Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer. Die Suche nach Energie-Ressourcen hat auch eine geopolitische Dimension, die viel Sprengstoff birgt.

Elena Panagiotidis, Ulrich von Schwerin, Andreas Ernst Aktualisiert
(…)
„Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron bezeichnet die Erdgaserkundungen der Türkei als «inakzeptabel». Ankara sei seiner Ansicht nach kein Partner mehr in der Mittelmeerregion, sagte er am Donnerstag (10. 9.) auf Korsika bei einem informellen Gipfeltreffen von Staats- und Regierungschefs aus sieben südlichen EU-Staaten – darunter Griechenland. «Unsere roten Linien sind einfach der Respekt vor der Souveränität eines jeden europäischen Mitgliedstaates, die Achtung des Völkerrechts.» Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan richtete daraufhin eine Warnung an Macron: «Legen Sie sich nicht mit dem türkischen Volk an, legen Sie sich nicht mit der Türkei an», sagte er am Samstag (12. 9.) bei einer Veranstaltung in Istanbul.“ (…)

https://www.nzz.ch/international/tuerkei-griechenland-wettlauf-um-erdgas-im-mittelmeer-ld.1571955