FreitagsbriefMedienspiegel

EuGH-Schlussanträge: Reli­giöses Schlach­ten ohne Betäu­bung nicht ver­bieten

10.09.2020

Belgien wollte aus Tierschutzgründen das Schlachten ohne Betäubung auch für religiöse Zwecke verbieten.

Der Generalanwalt meint, das EU-Recht sehe hinsichtlich des religiösen Schächtens eine Ausnahme vor.

„Das Schlachten ohne Betäubung nach jüdischen oder muslimischen Riten darf aus Sicht des zuständigen Generalanwalts in der Europäischen Union nicht verboten werden. Das widerspräche der in der europäischen Grundrechtecharta verankerten Religionsfreiheit, argumentierte Generalanwalt Gerard Hogan am Donnerstag in seinen Schlussanträgen zu einem Verfahren am Europäischen Gerichtshof (EuGH, Az. C-336/19). Das Urteil wird in einigen Wochen erwartet.“ (…)
(Hervorhebung GB)

https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/schlussantraege-generalanwalt-eugh-c33619-rituelle-schlachtung-betaeubung-belgien-tierschutz/?utm_medium=email&utm_source=WKDE_LEG_NSL_LTO_Daily_EM&utm_campaign=wkde_leg_mp_lto_daily_ab13.05.2019&utm_source_system=Eloqua&utm_econtactid=CWOLT000019535788

mit der o. g. Rechtsquelle:

https://www.europarl.europa.eu/germany/de/europ%C3%A4isches-parlament/grundrechtecharta

sowie zur Person:

https://en.wikipedia.org/wiki/Gerard_Hogan

sowie zur Sache:

https://de.euronews.com/2020/09/10/eugh-gutachter-schachten-von-schlachttieren-darf-in-eu-nicht-verboten-werden?utm_source=newsletter&utm_medium=de&utm_content=eugh-gutachter-schachten-von-schlachttieren-darf-in-eu-nicht-verboten-werden&_ope=eyJndWlkIjoiMTAzYjQxMWRjMmM4MmY5YWI0YTY5NGEyNTIxZDZlNzgifQ%3D%3D