Hinrichtung des iranischen Ringers stört die SPD nicht: Sie hält an umstrittener Iran-Moschee fest

Hamburg – Während die Regierung die Hinrichtung des iranischen Ringers Navid Afkari durch das Mullahregime kritisiert, hält die SPD an der Zusammenarbeit mit der vom Verfassungsschutz als islamistisch eingestuften Iran-Moschee fest und sieht auch keinerlei Veranlassung, den Staatsvertrag mit dem Rat der islamischen Gemeinden Hamburg infrage zu stellen.

Hinrichtung des iranischen Ringers stört die SPD nicht: Sie hält an umstrittener Iran-Moschee fest