Josef Kraus: MICHAEL ESDERS‘ „SPRACHREGIME“

ein gleichermaßen erhellender und grimmiger Lesegenuss

„Die real praktizierte, öffentliche Sprache in diesem unserem Lande ist zu einem Gängelband des Denkens, Wahrnehmens und Fühlens geworden. Das ist eine der Kernaussagen eines höchst lesenswerten, zugleich sehr anspruchsvollen und intellektuell herausfordernden Bandes, den Michael Esders veröffentlicht hat. Der Titel des Bandes lautet: „Sprachregime. Die Macht der politischen Wahrheitssysteme“. Erschienen ist der Band als Nummer 10 in der von Frank Böckelmann herausgegebenen „Werkreihe TUMULT“. Esders (* 1971) ist als Autor und Fachmann für Marketing tätig, er hat Germanistik, Philosophie und Soziologie studiert.“ (…)

„Esders setzt dagegen: Die meisten Verirrungen der Jetztzeit haben mit Sprachregimen zu tun. Deshalb gilt für ihn: „Die Verteidigung des Eigenen müsste beim Eigensinn der Sprache ansetzen und als Widerstand gegen die Enteignung des Ausdrucksvermögens angelegt sein.“ Wer sich gegen solche Sprachregime immunisieren möchte, für den ist Esders‘ Buch Pflichtlektüre.“

Michael Esders: Sprachregime. Die Macht der politischen Wahrheitssysteme.

TUMULT-Werkreihe #10, 147 Seiten, Lüdinghausen/Berlin 2020

https://www.tumult-magazine.net/post/josef-kraus-michael-esders-sprachregime-ein-gleicherma%C3%9Fen-erhellender-und-grimmiger-lesegenuss