SPD macht Druck für Migrantenaufnahme

Nach Brand im Lager Moria:

Entscheidung am Montag?

Der Streit um die Aufnahme von Migranten aus dem abgebrannten Flüchtlingslager Moria in der Koalition spitzt sich zu. Während die CDU auf eine gesamteuropäische Lösung pocht, erhöht die SPD-Spitze den Druck und fordert eine Entscheidung noch am Montag.

https://www.gmx.net/magazine/politik/brand-lager-moria-spd-druck-migrantenaufnahme-entscheidung-montag-35081626

https://www.nzz.ch/meinung/genossen-im-abendrot-die-spd-leidet-unter-realitaetsverlust-ld.1576511

https://www.nzz.ch/international/kommunalwahlen-in-nordrhein-westfalen-cdu-staerkste-kraft-vor-spd-ld.1576469?reduced=true

Kommentar GB:

Die Nationalmasochistische Bewegung Deutschlands findet immer wieder schnell und zuverlässig die Punkte, an denen sie sich gegen deutsche (und europäische) Interessen hervortun kann.

Zwar ist Hilfe vor Ort unabhängig von der Frage nach den Verursachern der Brände – einer Frage, die dringend geklärt werden muß – humanitär geboten, aber eine – sehr wünschenswerte! – Evakuierung der Läger ist nur in einer Richtung mit europäischen Interessen verträglich, und diese Richtung ist in diesem Fall: Osten (bzw. anderswo im Mittelmeerraum ggf.: Süden).