Vitamin D schützt vor SARS-CoV-2!

„Sommer, Sonne und Vitamin D.
Das scheinen drei Mittel zu sein, die die Gefahr, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren, reduzieren.“

(…)

„Also Vitamin D schlucken, um einer Infektion mit SARS-CoV-2 vorzubeugen?
Das ist sicher ebenso wenig eine schlechte Idee wie es keine schlechte Idee ist, Sonne zu tanken.

Indes schützen Vitamin D Tabletten dann nicht vor einer Infektion mit SARS-CoV-2, wenn bereits ein Vitamin-D-Defizit vorhanden ist.
Dann helfen Vitamin-D-Tropfen, wie die Autoren festgestellt haben.

Ein Ergebnis, das auf den ersten Blick seltsam wirkt.

Indes, SARS-CoV-2 nistet sich in der Regel und schnell im Rachen, gemeinhin im Rachenteil des Mundes, dem Oropharynx ein. Tropfen haben den Vorteil, über Schleimhäute im Rachen aufgenommen und somit schnell im Kampf gegen SARS-CoV-2 zur Verfügung zu stehen, während Tabletten erst über den Magen-Darm-Trakt transportiert werden müssen. Vitamin-D-Tabletten sind somit ein geeignetes Mittel, um ein ausreichendes Vitamin-D-Niveau aufrecht zu erhalten, helfen aber wohl nur dann gegen eine Infektion mit SARS-CoV-2, wenn nicht bereits ein Vitamin-D-Defizit vorhanden ist.

Wie genau Vitamin D vor SARS-CoV-2 schützt, ist derzeit noch Gegenstand von Spekulationen, die von einem Schutz der Zellübergänge durch Vitamin D bis zu einem generellen Boost der Immunität von Zellen reicht.“ (..)

https://sciencefiles.org/2020/09/07/vitamin-d-schutzt-vor-sars-cov-2/