ARD-extra-Aufklärung ohne Konsequenz für die ARD-Tagesschau. Es ist zum Heulen.

Ein Artikel von: Albrecht Müller

„Am vergangenen Montag brachte ARD extra: „Die Corona-Lage vom 05.10.20“: ARD, 05.10.20. Die NachDenkSeiten hatten mit den Videohinweisen gestern schon darauf verlinkt. „Wir schauen auf die Infektionszahlen … Die in den letzten Tagen wieder stark gestiegen sind“, so beginnt die Sendung, und dann wird gefragt: „Was sagen diese Zahlen aus? … Müssten wir unseren Umgang damit nicht ändern? …“ So ist es. NachDenkSeiten-Leserinnen und Leser wissen das schon seit Beginn der Corona-Belastung. Die Infektionszahlen alleine sagen noch nicht viel. Man muss sie in Relation setzen zu der Zahl der Tests, und dann kommt es vor allem drauf an, wie viele Menschen wirklich krank werden. – “ (…)

Warum geschieht das?

Diese Frage wird uns oft gestellt und darauf gibt es viele Antwortversuche. Wir werden auch darauf hingewiesen, dass es doch nicht im Interesse der konservativ bürgerlichen Regierungsspitze liegen kann, die Wirtschaft so zu beschädigen, wie es mit einer undifferenzierten Betrachtung der Infektionsziffern und der daraus gezogenen Konsequenzen geschieht. Dieser Einwand ist berechtigt.

Ich fürchte, dass die Regierenden davon ausgehen, dass die Dramatisierung und die damit verbundene Verbreitung von Angst den Regierenden bei der nächsten Wahl hilft. Die Umfrageergebnisse bestätigen diese Vermutung.“ (…)

ARD-extra-Aufklärung ohne Konsequenz für die ARD-Tagesschau. Es ist zum Heulen.