Berlin, Liebig 34

Brandstiftung? Ehemaliges feministisches Wohnprojekt in Flammen –

News vom 22. Oktober 2020

„An dem Haus in Berlins Liebigstraße 34, das lange Zeit als „anarcha-queer-feministisches Wohnprojekt“ besetzt worden war, ist heute Nacht ein Brand ausgebrochen. Das Haus war vor kurzem von der Polizei geräumt worden, woraufhin eine Wellte linksextremistischer Gewalt durch Berlins Straßen gegangen war. Die B.Z. berichtet:“ (…)

https://genderama.blogspot.com/

https://de.sputniknews.com/panorama/20201022328235937-feuer-ehemals-besetztes-haus-liebig-34/?utm_source=de_newsletter_links&utm_medium=email