Berlin, Liebig34

Linkspartei und Grüne trauern den Hausbesetzern nach: Bei dem Wohnprojekt habe es sich um einen „einzigartigen Schutzraum“ gehandelt.

Diese Aufnahmen geben Einblick in das anarchistisch-feministische Wohnprojekt und verraten, wie eine feministische Utopie konkret aussieht, die endlich von patriarchaler Unterdrückung befreit ist.

siehe unten…

von: genderama 10. 10. 2020

https://genderama.blogspot.com/