Das Gas, das Gift und die Geopolitik

„Um das Nord Stream 2 Projekt zu retten, hat die Bundesregierung laut der Wochenzeitung Die Zeit ein Milliarden-Angebot an die US-Regierung gerichtet. Wirtschaftsminister Olaf Scholz (SPD) soll dem US-Finanzminister Steven Mnuchin mündlich und schriftlich vorgeschlagen haben, den Bau von zwei Spezialhäfen in Wilhelmshaven und Brunsbüttel zum Import von Flüssiggas zu finanzieren. Im Gegenzug sollen sich die USA verpflichten, von jeglichen Sanktionen abzusehen.“ (…)

Das Gas, das Gift und die Geopolitik

Kommentar GB:

Die sehr sachliche und ausführliche Darstellung der geopolitischen Dimension ist bemerkenswert:

daher – dringende Leseempfehlung!