Die Islamisierung Europas: Fördern, dulden, oder umkehren?

Ein Kulturkampf gegen die Werte der Republik

Mörderische Anschläge wie auf den Lehrer, der die Freiheit lehrte, sind die kriegerischen Auswüchse eines Kulturkampfs. Unsere Art zu leben steht auf dem Spiel.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/terror-und-solidaritaet-in-frankreich-die-werte-der-republik-17008391.html

Literatur:

Michael Ley:

Reconquista – Menschenrecht oder Islam,

1. Aufl., Gerhard Hess Verlag: Bad Schussenried 2020

ISBN 978-3-87336-667-1

Zuhdi Jasser on Viewing Islam through „the Lens of Liberty and Enlightenment“

by Marilyn Stern
Middle East Forum Webinar
October 16, 2020

https://www.meforum.org/61656/jasser-on-islam-liberty-and-enlightenment

Kommentar Dr. Gudrun Eussner:

Er [s.o.: Z. J.; GB] ist einer der klügeren Muslimfunktionäre. Er weiß, daß Islamisierung durch Terror zur Zeit kontraproduktiv ist. Man sieht es ja jetzt wieder in Frankreich. Der Attentäter hat einen Namen, der daraufhin deutet, daß er zu den Jeziden gehört, der Sohn des Vaters der Jeziden ist, und sein Vorname bedeutet „Sklave Allahs“. Er heißt Abdoullakh Abouyezidvitch Anzorov.

Inzwischen ist klar, daß er umgeben war von radikalen Muslimen. Die Halbschwester seines Vaters kämpfte in Syrien und wird deshalb gesucht, der Imam, der ihn bearbeitete, ist den Behörden bekannt, hat „Fichier S“. Heute habe ich mal wieder gelesen, für was das die Abkürzung ist: le fichier de signalement pour la prévention de la radicalisation à caractère terroriste.

Keine Zeitung Läßt aus, daß er „Russe“ ist, 2002 in Moskau geboren, 2007 oder 2008 nach Frankreich gekommen, haben die angeblichen Flüchtlinge 2011 Tschetschenien besucht und ihren Sprößling mitgenommen. Der hat wie die Palästinenser durch seine Geburt wie seine Eltern den Flüchtlingsstatus. Der wurde ihnen, als sie zuerst nach Polen kamen, nicht gewährt, aber Frankreich nimmt solche Muslime gern. Die Flüchtlingsbehörde hat ihm den Flüchtlingsstatus zunächst verweigert, aber es fand sich ein Richter, der anders urteilte. Es ist wie in Deutschland.

Ramzan Kadyrov erklärte per Telegram, daß sie nichts mit der Familie zu schaffen hätten, der spräche perfekt Französisch, wäre in Frankreich radikalisiert worden, und das eine Mal in Tschetschenien könnte daran nichts ändern.

Der islamisch begründete Mord an dem Ungläubigen, der den Propheten beleidigte, heißt hier abwechselnd „une drame“, „une affaire“, und das Drama ist Subjekt: Une drame qui a conduit à la décapitation de Samuel Paty. „Ein Drama das zu der Enthauptung des Samuel Paty geführt hat.“ Der Glaubenskämpfer kommt nicht vor. Na, er ist ja auch tot (pbuh). So im Indépendant und im Figaro.

Gruß, G.E.