IS-Flintenweib: „Mein Leben in Syrien war geil“

Islamische Terroristin wollte angeblich ihre Ehe retten

Eine islamische Terroristin ist in Hamburg zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ihre Reaktionen und die einiger Medien sprechen Bände. – Ein Kommentar

(…) „Ob das Leben in Syrien geil war, weil sie versklavte Christeninnen beaufsichtigen durfte oder weil sie eine Kalaschnikow trug oder wegen der männlichen Kämpfer, das sagte sie nicht. Es war eben geil.“ (…)

https://www.freiewelt.net/nachricht/is-flintenweib-mein-leben-in-syrien-war-geil-10082566/