Kein Min­de­st­ab­stand im Sex­kino

Da in Sexkinos überwiegend Filme gezeigt würden, gelte für sie auch die Corona-Schutzvorgabe für Kinos. Das VG erkannte außerdem „lebensnah“, dass auch in Prostitutionsstätten wohl nur Personen aus zwei Haushalten zusammentreffen.

08.10.2020

„Der Betreiber eines Sexkinos im rheinland-pfälzischen Ludwigshafen darf Menschen, die aus zwei Haushalten stammen, auch ohne Mindestabstand in seine Kinosäle lassen. Das Sexkino sei keine Prostitutionsstätte, da dort keine sexuellen Dienstleistungen angeboten werden würden, teilte das Verwaltungsgericht (VG) Neustadt am Donnerstag mit (Beschl. v. 07.10.2020, Az. 5 L 783/20.NW).“ (…)

https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/vg-neustadt-az-5l78320nw-sexkino-prostitutionsstaetten-coronavirus-mindestabstand-zwei-haushalte/?utm_medium=email&utm_source=WKDE_LEG_NSL_LTO_Daily_EM&utm_campaign=wkde_leg_mp_lto_daily_ab13.05.2019&utm_source_system=Eloqua&utm_econtactid=CWOLT000019535788