Medien schreiben Terror-Syrer zum „Lüdenscheider“ und „Sauerländer“ um

Seit der Islam zu Deutschland gehört, sind Anschläge von Muslimen – ob nun islamistisch motiviert oder als Folge traumatischer Fluchterfahrungen – so etwas wie die banalste Nebensache der Welt im sonnigen Merkeldeutschland. So sehr gehört er dazu, dass die entsprechenden Vertreter der „Religion des Friedens“ von deutschen Medien gleich zu nativen Deutschen umgedichtet werden.

Medien schreiben Terror-Syrer zum „Lüdenscheider“ und „Sauerländer“ um