FreitagsbriefMedienspiegel

Mindestens drei Tote bei Messerangriff in Nizza

„Bei einem Messerangriff im südfranzösischen Nizza sind in der Nähe der katholischen Kirche Notre Dame mindestens drei Personen getötet worden. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.(…) „Nizzas Bürgermeister Christian Estrosi twitterte, der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden. Estrosi zufolge gleicht die Tat einem terroristischen Anschlag. „Ohne Zweifel“ passe die Art und Weise zu dem Mord am Geschichtslehrer Samuel Paty vor wenigen Tagen. Zu Journalisten sagte Estrosi, die Opfer seien auf „entsetzliche Art“ getötet worden. Der Täter habe immer wieder „Allahu Akbar“ – arabisch für „Gott ist groß“ – gerufen, selbst nach seiner Festnahme noch. Das Motiv für die Tat blieb zunächst aber unklar. Estrosi zufolge wurde der Angreifer bei seiner Festnahme angeschossen. „Er ist auf dem Weg ins Krankenhaus, er ist am Leben.“ (…)

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/mindestens-zwei-tote-bei-messerangriff-in-nizza/ar-BB1avdPc?ocid=msedgdhp

https://www.dailymail.co.uk/news/article-8892233/Multiple-people-stabbed-terrorist-knife-attack-church-Nice.html

Kommentar G.E.:

Wichtig! Was? Wichtig, daß die Polizisten alle brav Maulkorb tragen! Die Muslime lachen sich kaputt! Hinter solche Fetzen verbannen sie ihre Frauen. Der Staat Frankreich zeigt, daß er sich ergeben will.

Islamistischer Anschlag in Kirche: Frankreich ruft höchste Terror-Warnstufe aus

und

https://www.nwzonline.de/politik/nizza-terrorverdacht-in-frankreich-toedliche-messerattacke-in-kirche-in-nizza_a_50,10,2759253130.html

und

Messerattacke in einer Kirche Was über den Mörder von Nizza bisher bekannt ist

Ein junger Tunesier ermordet drei Menschen. Zu weiteren Vorfällen kam es in Avignon und Lyon. Frankreich hat die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen.

https://www.tagesspiegel.de/politik/messerattacke-in-einer-kirche-was-ueber-den-moerder-von-nizza-bisher-bekannt-ist/26570388.html

und

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/auch-bei-avignon-attacke-auf-passanten-polizei-erschie%C3%9Ft-angreifer/ar-BB1avzwS?ocid=msedgdhp

Kommentar G.E. :

„Es sind von Recep Tayyip Erdogan gelenkte, von IS-Kämpfern ausgeführte kriegerische Angriffe auf uns, bezahlt von Katar und anderen reichen Arabern.

Das ist erst der Anfang.“

und

(…) „Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich dazu: „Ich bin tief erschüttert über die grausamen Morde in einer Kirche in Nizza“.

Innenminister Gérald Darmanin bestätigte einen Polizeieinsatz in der Innenstadt von Nizza. Im Ministerium gebe es eine Krisensitzung.

Laut Angaben von „Nice Matin“ soll eine 70 Jahre alte Person innerhalb der Kirche enthauptet worden sein.

Die Polizei riet, den Bereich zu meiden und nahm zu Einzelheiten zunächst nicht Stellung.“ (…)

https://de.sputniknews.com/panorama/20201029328291147-toter-verletzte-messerattacke-nizza/

mit einem Kommentar:

„In Montfavet, einem Ort in der Nähe der südfranzösischen Stadt Avignon, hat ein Mann mehrere Menschen mit einer Pistole bedroht und dabei „Allahu akbar“ gerufen. Am selben Tag wurden in einer Kirche im französischen Nizza mehrere Menschen von einem Mann verletzt und getötet, der dabei immer wieder „Allahu Akbar“ brüllte. Er stürmte mit einem Messer bewaffnet die Basilika Notre-Dame und stach im Inneren der Kirche auf die Besucher ein. Er soll zudem einer 70-jährigen Frau nach verschiedenen Medienberichten den Kopf abgeschnitten haben.

Die Zahl derer, denen in Frankreich im Jahr 2020 der Kopf zum Ruf, dass Allah groß sei, abgeschnitten wurde, steigt somit.

Man kann schon mit Muslimen diskutieren,

man muss nur aufpassen, darüber nicht den Kopf zu verlieren.

Liebe Muslime,

wieder wurden Menschen in Frankreich bestialisch ermordet von einem Mann, der erklärt, seine Taten im Namen Allahs und des Islams begangen zu haben. Der Mörder bezeichnet sich selbst als Muslim. Er glaubt sogar, ein wahrer Muslim zu sein, berechtigt, für den Islam zu morden. Er schneidet Menschen die Köpfe ab, weil er glaubt, damit Mohamed zu dienen.

Weltweit gehen Muslime in Massen auf die Straße, um dagegen zu demonstrieren, dass Mohamed gezeichnet wird. Warum gehen Muslime nicht mindestens in ebenso großer Weise auf die Straße, wenn im Namen Mohameds gemordet und Köpfe abgeschnitten werden?

Sagt euer Glaube etwa ernsthaft, dass es perverser ist, ein Bild von Mohamed zu malen, als einem Menschen bestialisch den Kopf abzuschneiden? Wenn das Euer Glaube ist, wenn der muslimische Protest gegen die Morde in Frankreich nicht größer ist als der Protest gegen die Karikaturen in Frankreich, dann ist der Islam verabscheuungswürdig.

Der Islam hat massive Probleme. Die Probleme sind jedoch nicht Karikaturisten, Kritiker und Spotter, sondern all die Muslime, die im Namen ihres Gottes Hass verbreiten und Gewalt ausüben, sowie all die Muslime, die dazu schweigen oder die Taten gar rechtfertigen.

Nicht die Spotter des Islams gehören kritisiert, sondern die Eiferer des Islams.

Mir ist es egal, was der Islam bedeutet. Ich will einfach nur, dass das Morden im Namen des Islams aufhört. Ich will, dass ich in Ruhe leben kann. Ich will, dass mir der Islam egal sein kann.

Erklärt nicht mir, was der Islam bedeutet. Sorgt stattdessen dafür, dass die Muslime, die den Islam nutzen, um zu morden, damit aufhören. Zwingt nicht mich zum Dialog, sondern die Terroristen. Es ist Euer Islam, der zum Morden verwendet wird, nicht meine Kritik am Islam.

Ich kenne Christen, die ihre Kirche für deutlich weniger verlassen haben.

Wer jetzt noch in der islamischen Gemeinschaft verbleibt, ohne die Stimme gegen das Morden im Namen des Islams zu erheben, wer jetzt noch Karikaturen kritisiert, aber schweigt im Angesicht des Mordens, wer erklärt, die Freiheit der Aufklärung provoziere den Hass der Fundamentalisten, der macht sich mitschuldig an dem Schlachten von Menschenleben.“

sowie ergänzend:

Auch mitten in Deutschland werden Christen verfolgt

und

Bürgermeister von Nizza: Wir müssen den Islam-Faschismus vernichten!

13 Tage nach der Köpfung von Samuel Paty könne sich Frankreich in der Auseinandersetzung mit dem Islam nicht mehr mit Friedensgesetzen zufrieden geben.

Es müsse zu einer „Vernichtung des islamischen Faschismus“ schreiten.

So der Bürgermeister Christian Estrosi in einer ersten Reaktion auf den „Allahu akbar“-Terror gegen betende Christen in der neuen Kathedrale von Nizza.

Bürgermeister von Nizza: Wir müssen den Islam-Faschismus vernichten!

https://www.dailymail.co.uk/home/index.html

https://www.cicero.de/aussenpolitik/terror-nizza-frankreich-islamistischer-anschlag-messer-avignon-emmanuel-macron?utm_source=cicero_newsletter

Kommentar GB:

Der Islam ist nichts Gutes, weniger Islam ist besser, gar kein Islam ist am besten.

Literatur:

Der Übermuslim

mit den zugehörigen bisherigen Fällen:

Erklärung

Bücher