FreitagsbriefMedienspiegel

Rebecca Sommer auf Lesbos: „Da werden noch mehr NGO-Köpfe rollen“

„Nach monatelangen Ermittlungen meldet die griechische Polizei einen Fahndungserfolg: 33 NGO-Mitarbeiter, darunter 19 deutsche, werden angeklagt im Zusammenhang mit Schleppertätigkeiten. Rebecca Sommer war auf Lesbos und sprach mit hunderten Beteiligten. Alexander Wallasch sprach mit ihr über die neuesten Entwicklungen.“ (…)

Rebecca Sommer auf Lesbos: „Da werden noch mehr NGO-Köpfe rollen“

mit

https://de.wikipedia.org/wiki/Syrischer_Zivilschutz_%28Wei%C3%9Fhelme%29

und

Anklagen gegen NGO-Mitglieder wegen Beihilfe zum Schlepperwesen

und

Brand im Lager Moria: Dorfbewohner berichten von planvollem Vorgehen

und

Kommentar GB:

Das Interview mit Rebecca Sommer ist wahrscheinlich das Interview des Jahres.

Das folgende Zitat hat es in sich:

(…) „Ja, aber jetzt kommt etwas, das ich erzählen muss: Die deutsche Botschaft arbeitet meines Wissens nach mit diesen Antifa-Leuten zusammen. Die deutsche Regierung beflaggt ein Schlepperboot, welches einen unfreundlichen Akt gegen ein EU-Mitgliedsstaat begeht, in diesem Fall Griechenland. Wie kann es sein, dass Deutschland solche Boote überhaupt unter deutscher Flagge laufen lässt? Und als die dann nicht mehr an Land gelassen wurden, hat der deutsche Botschafter, den ich heute versucht habe, telefonisch zu erreichen – und ich werde da dran bleiben, ich will eine Antwort haben! – ich habe ihm das schon ausrichten lassen und ich wiederhole meine Worte: Wie kann es sein – und ich habe das geprüft, ich habe meine Belege, ich habe mit allen geredet, die betroffen sind – wie kann es also sein, dass der deutsche Botschafter – anstatt nach politischen Protokoll als erstes die Regierungsspitze Griechenlands anzurufen, also die relevante Politik – dass der sich erdreistet, bei der griechischen Küstenwache anzurufen und sich dort zu beschweren? Dass der dort Druck macht, dass die Küstenwache sofort dafür zu sorgen hätte, dass die Mannschaft von Mare Liberum, dieser AntifaschistenWatch mit der deutschen Flagge, an Land gelassen werden sollen? Gegen jedes Protokoll, als wäre es sein Land.“ (…) „Mare Liberum und diese ganzen Seenotrettungs-NGOs sind Antifa-Aktivisten, die nur wollen, dass die EU-Grenze weg ist und dass jeder kommen kann, der will. Die wollen unseren Kontinent überschwemmen mit Menschen, die ganz deutlich unsere Art des Zusammenlebens und unsere Kultur komplett verändern und zerstören werden.“ (Hervorhebung GB) (..) “ .. der Druck der griechischen Bevölkerung ist schon stetig gewachsen gegen die Machenschaften dieser sogenannt humanitären NGOs. Das ist schon eine echte Mafiakrake, die sind bis oben in die UN hoch registriert und akkreditiert als NGOs. Die bilden da ja schon eine sogenannte Stakeholderstimme. Im Mäntelchen des Humanismus und gegen Rassismus und gegen sonst was, für eine fairere Welt usw. Das sind Globalisten, die wollen uns, die noch Völker sind und auch unsere eigene Art des Lebens zerstören. Das verachten sie nämlich, das hassen sie. Weil sie sich selber nicht lieben.“

Mit anderen Worten: die Führung des Auswärtigen Amtes ist hierbei maßvoll involviert.

http://people-of-lesbos.simplesite.com/446964830