Sterblichkeit seit Mai 2020 auf dem Niveau der Vorjahre

Und deshalb besteht zwar für die bekannten besonders gefährdeten Personengruppen weiterhin Grund zur Vorsicht, aber für eine gesellschaftliche Pandemie-Hysterie besteht nicht nur kein Anlaß: sie schadet vielmehr; siehe hierzu:

http://www.faktum-magazin.de/2020/10/corona-covid_19-zahlen-grafiken/

Unklar und offen ist aber noch, ob und inwieweit von diesem Virus etliche weitere Spätfolgen ausgehen, die auch jüngere Alterskohorten gesundheitlich ernsthaft bedrohen könnten, z.B. :

https://www.timesofisrael.com/covid-is-harming-sperm-israeli-researchers-say-raising-infertility-worries/?utm_source=The+Weekend+Edition&utm_campaign=weekend-edition-2020-10-11&utm_medium=email

Solche Folge- und Spätwirkungen werden weiterhin zu erforschen sein.

Und

Corona: Das irreführende Starren auf die Corona-Fallzahlen (1)

und

Streeck contra Merkel

und

Corona und Migrantenmilieus

und

Rückkehr zur Normalität: Die Great Barrington Erklärung