FreitagsbriefMedienspiegel

Von Islamisten unterwandert

Der „Islamismus“ [sprich: der Islam] breitet sich in der französischen Gesellschaft immer weiter aus und dominiert mittlerweile ganze Stadtviertel. Die Regierung in Paris will ihn mit schärferen Gesetzen zurückdrängen.

(…) „Die französische Datei „zur Prävention der Radikalisierung mit terroristischem Hintergrund“ (FSPRT) umfasst 23.000 Namen von potentiellen Gefährdern. In den Haftanstalten sitzen 500 verurteilte Terroristen ein. Die Personalakten von 1000 anderen, wegen anderer krimineller Handlungen verurteilten Häftlingen enthalten den Vermerk der Radikalisierung. Durchschnittlich jeden Monat wird laut Innenministerium ein Terroranschlag vereitelt.“ (…)

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/franzoesische-regierung-will-islamismus-zurueckdraengen-16981796.html?GEPC=s9&premium=0xb21231455cd6a8bb68617dc4d0bf9a15

Kommentar GB:

Gesetze müßten dann aber auch praktisch durchgesetzt werden. Denn Papier ist geduldig und wie bekannt „vielfältig“ verwendbar, besonders von Leuten, die sowieso auf die „Gesetze“ der französischen wie all der anderen „Ungläubigen“ (Nicht-Muslime) pfeifen, spätestens dann, sobald die Kräfteverhältnisse das zulassen.