FreitagsbriefMedienspiegel

Coronavirus. Die 46. Woche und die Corona-Toten

Veröffentlicht

20. November 2020

Dr. Gudrun Eussner

Coronavirus. Die 46. Woche und die Corona-Toten

 

 

„Seit gestern gibt es die Zahlen von EUROMOMO zu der Gesamttodeszahl der 46. Woche, vom 9.-15.11.2020, dieses Jahres, in 22 europäischen Ländern. Es sind insgesamt 6 129 mehr Personen gestorben als in der gleichen Woche 2019.

1 927 von den 6 129 gehören zur Altersgruppe 75-84 Jahre und 3 298 zur Altersgruppe 85+, insgesamt 5 225 Todesfälle. Aus den Altersgruppen 0-74 gibt es 904 Tote mehr als 2019.

In diesen Zahlen sind alle an, mit und wegen [!] Corona Verstorbenen enthalten. Letztere kommen, wenn man die Nachrichten analysiert, die aus den Pflegeheimen, in Frankreich EHPAD genannt, an die Öffentlichkeit gelangen, vor allem aus der Altersgruppe 85+. Die Maßnahmen, die angeblich die Bürger schützen sollen, fordern inzwischen immer mehr Todesopfer. Wirtschaftliches, physisches und psychisches Elend tragen zu dieser Zahl bei.

Die diktatorisch herrschenden Regierungen unserer Länder, und da meine ich vor allem Deutschland und Frankreich, werden sie alle verbuchen unter „an dem Coronavirus verstorben“. Das schon allein, um ihre totalitären Maßnahmen nachträglich zu rechtfertigen.

Sehr geehrte Leserschaft, Sie sollen wenigstens wissen, um welche Todeszahlen es geht, derentwegen Sie und Ihre Landsleute eingesperrt werden! 😡 „(…)

https://eussner.blogspot.com/2020/11/coronavirus-die-46-woche-und-die-corona.html