FreitagsbriefMedienspiegel

Prüfung auf Herz und Nieren ist möglich: Wie qualitätvoll ist die Berichterstattung durch mainstream-Medien?

von Dr. habil. Heike Diefenbach

„Die mainstream-Medien berufen sich gerne auf „die“ Wissenschaft, wenn sie die von ihnen bevorzugte Version der Dinge als unumstößliche Wahrheit darstellen und damit angeblich die Aufklärung der Öffentlichkeit vorantreiben wollen. Ob es um den angeblich von Menschen gemachten Klimawandel geht oder darum, welche Maßnahmen oder Medikamente im Kampf gegen Covid-19 was bewirken oder nicht bewirken – in mainstream-Medien ist in aller Regel kein Raum für Unsicherheit oder Zweifel oder für die Darstellung von Argumenten und Gegenargumenten, verschiedene Seiten der Medaille. Immer scheinen mainstream-Medien genau zu wissen, was „die“ Wissenschaft als falsch oder richtig erwiesen hat, selbst dann, wenn in „der“ Wissenschaft diesbezüglich offensichtlich keineswegs Einigkeit besteht.“ (…)

Prüfung auf Herz und Nieren ist möglich: Wie qualitätvoll ist die Berichterstattung durch mainstream-Medien?