Rätselhafte Konstellation in den USA besteht weiter

Ein Artikel von:

„Für die deutsche Bundesregierung und auch die meisten Medien hierzulande ist die Lage klar: Joe Biden wird der nächste US-Präsident. Das mag so sein. Es bleibt aber festzuhalten: Diese Einschätzung beruht auf Erklärungen von amerikanischen Medien. Keine offizielle Stelle hat bisher diesen Wahlausgang oder einen anderen bestätigt. Konsequenterweise haben nicht alle Präsidenten und Regierungen in der Welt dem angeblich neuen Präsidenten Biden gratuliert, der russische Präsident zum Beispiel nicht. Der Noch-Präsident Trump tut so, als wäre er der Sieger. Seine Anhänger haben ein Szenario, das erklären soll, dass sie Recht behalten. Wir verweisen beispielhaft auf einen Beitrag von RT Deutsch von gestern. Dort wird eine Anwältin aus dem Trump-Team zitiert: “Überwältigende Beweise für Wahlbetrug in umkämpften Bundesstaaten”. “ (…) (Hervorhebung GB)

Rätselhafte Konstellation in den USA besteht weiter

Kommentar GB:

Dringende Leseempfehlung!

Warum sind nicht alle gleichermaßen dafür, daß die bestehenden Zweifel aufgrund zahlreicher Indizien durch eine sorgfältige Überprüfung aufgeklärt und beseitigt werden? Denn das müßte doch der Fall sein, wenn es keine vorwerfbaren Unregelmäßigkeiten oder gar massive Fälschungen (z. B. softwaretechnischer Art) gegeben hat. Im Umkehrschluß ergibt sich, daß ein solches Verhalten (auch der Medien) den konkreten Verdacht auf Wahlmanipulation erheblich erhärtet. Dann muß das aber erst recht sauber aufgeklärt werden. Und es gibt keinerlei gültiges Argument dagegen!

Man lese hierzu weiter:

https://www.freiewelt.net/nachricht/fbi-untersucht-software-wahlbetrug-der-us-demokraten-10083012/