Medienspiegel

So werden Joe Bidens Mitarbeiter von der Rüstungsindustrie gesteuert

Veröffentlicht
Ein Drittel des Teams für das Verteidigungsministerium mit Kontakten zu Waffenkonzernen und Lobbygruppen. Auch Kamala Harris hat ein dunkles Geheimnis.

https://www.heise.de/tp/features/So-werden-Joe-Bidens-Mitarbeiter-von-der-Ruestungsindustrie-gesteuert-4960362.html

Kommentar GB:

Im Falle der Amtsübernahme durch Biden ist es durchaus möglich, wenn nicht wahrscheinlich, daß Kamala Harris in absehbarer Zeit – d. h. vermutlich im Laufe des Jahres 2021 – aufgrund des 25. Amendments der US-Verfassung seine Nachfolgerin werden dürfte; Nancy Pelosi hat bereits öffentlich auf dessen Bedeutung hingewiesen. Deshalb ist es wichtig, den Hintergrund von Harris zu kennen.

„Die designierte Vizepräsidentin Kamala Harris wurde während ihrer Wahlkampagne in erheblichem Maße vom CNAS unterstützt. Der Think Tank ist dafür bekannt, dass er sowohl für eine militärische Außenpolitik als auch für eine harte Linie gegenüber Russland und China plädiert.“

Trump hat keinen Krieg geführt, sondern vorgefundene Konflikte vorsichtig deeskaliert, auch im Widerspruch zu den Positionen und Strategien des Pentagons. Es dürfte Leute geben, die ihm das verübelt haben.