Unruhen in Weissrussland: Die neusten Entwicklungen

EU droht mit weiteren Sanktionen wegen anhaltender Polizeigewalt, Tichanowskaja fordert zusätzlich Sanktionen gegen Unternehmen

Seit der Präsidentschaftswahl in Weissrussland im August kommt es im ganzen Land zu Grossdemonstrationen gegen Staatschef Lukaschenko. Die Regierungen der EU-Staaten erkennen das umstrittene Wahlergebnis nicht an.

NZZ-Redaktion Aktualisiert

https://www.nzz.ch/international/weissrussland-alles-wichtige-zu-den-demonstrationen-ld.1570498