Bringing Boys Back In

Dass deutsche Jungen bei der Schulbildung zurückbleiben, interessiert niemanden

„Im Dezember 2002 haben wir unseren Beitrag “Bringing Boys Back In” in der Zeitschrift für Pädagogik veröffentlicht. Der Beitrag, in dem wir auf Grundlage der amtlichen Schulstatistik gezeigt haben, dass Jungen bei Schulabschlüssen deutlich hinter Mädchen zurückbleiben, dass es also mitnichten so ist, dass Mädchen Nachteile bei der Schulbildung hätten, wie uns Feministen und andere ideologische Realtätsleugner seit Jahrzehnten glauben machen wollen: Jungen erreichen seltener ein Abitur, bleiben viel häufiger als Mädchen ohne Schulabschluss, dieser Beitrag war der Startschuss für eine unsägliche Debatte. Man kann sich vorstellen, dass diejenigen, die mit Mädchenförderung ihr Geld verdienen, nicht erfreut darüber waren, dass wir ihnen den empirischen Boden unter den Füßen weggezogen haben. Das Gezeter war entsprechend groß.“ (…)

Bringing Boys Back In: Dass deutsche Jungen bei der Schulbildung zurückbleiben, interessiert niemanden