Gleichstellung in Parlamenten – Wie geht es weiter mit der Paritätsgesetzgebung?

In Thüringen und Brandenburg wurden Paritätsgesetze verabschiedet. Und in beiden Ländern haben sie die jeweiligen Verfassungsgerichte abgeschmettert. Warum die Befürworter weiter für das Gesetz kämpfen und warum sie wieder scheitern werden.

https://www.cicero.de/innenpolitik/gleichstellung-paritaet-parlamente-thueringen-brandenburg

Kommentar GB:

Der Feminismus ist m. E. eine offen verfassungsfeindliche Bewegung und wird nunmehr versuchen, seinen Einfluß zu nutzen, um das Grundgesetz zu ändern.

Das ist 1994 schon einmal geschehen, indem der seit 1949 bestehende Art. 3 GG durch einen Satz (Art. 3, (2), Satz 2) „verschlimmbessert“ wurde; vgl. hierzu im einzelnen:

https://www.novo-argumente.com/artikel/qualifikation_statt_quote