Fast sechs Jahre Haft: Bekannte Frauenrechtlerin in Saudi-Arabien verurteilt

Hartmut Krauss

Fast sechs Jahre Haft: Bekannte Frauenrechtlerin in Saudi-Arabien verurteilt

Während hierzulande trotz vorliegenden besseren Wissens öffentlich immer noch über den Islam als bloße „Religion“ dilettiert wird und man diese grund- und menschenrechtswidrige Weltanschauung zum beschützenswerten Opfer stilisiert, zeigt sich in den islamischen Kernländern

Saudi Arabien und Iran stets aus Neue und unabhängig von zweitrangigen konfessionellen Unterschieden das wahre Wesen des Islam:

Er ist eine konkret-gesellschaftlich funktionierende totalitäre Herrschaftsideologie mit einer monotheistischen Ableitungsprämisse, die jeden Widerstand

gegen die angeblich von Allah befohlene Daseinsordnung massiv unterdrückt, soweit sie bzw. ihre Träger über ausreichende Repressionsmacht verfügen.

Aktuell: Ein Gericht in Saudi-Arabien hat die bekannte Aktivistin und Frauenrechtlerin Ludschain al-Hathlul nach Angaben ihrer Unterstützter zu fünf Jahren und acht Monaten Haft verurteilt.

Auch wenn das im Vergleich zu den Fällen Raif Badawi oder Jamal Kashogi noch relativ „gemäßigt“ erscheint, so wird hier doch erneut ersichtlich, wo einer der weltpolitisch herausragenden „Plätze des zu Überwindenden“ liegt.

 

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/fast-sechs-jahre-haft-bekannte-frauenrechtlerin-in-saudi-arabien-verurteilt/ar-BB1chUCT?ocid=msedgdhp;