GAM-Newsletter 04. 12. 2020: Stellungnahme

GAM-Newsletter 04.12.2020:

Stellungnahme

zum neuen Maßnahmenkatalog gegen Rechtsextremismus und Rassismus

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach den islamischen Terroranschlägen von Dresden, Paris, Nizza und Wien hatten auch in deutschen Städten Muslime ihre Sympathie für diese schrecklichen Taten bekundet und dabei in unüberbietbarer Demagogie gegen „Islamfeindlichkeit“ protestiert. Ein syrischer „Schutzsuchender“ mit Aufenthaltserlaubnis hatte dabei in Berlin-Neukölln als Scheich verkleidet einen Mann mit der Maske des französischen Präsidenten mit einem Strick hinter sich hergezogen und die Maske danach verbrannt. Nun stellte dieser Syrer ein Video ins Netz, das ihn und weitere Personen zeigt, wie sie zum Schein mehrere Männer in Polizeiuniformen erschießen und die Leichen danach ausplündern.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/video-zeigt-gestellte-erschiessung-von-polizisten-brandenburger-staatsschutz-ermittelt-gegen-syrischen-youtuber/26680876.html

Solche Auswüchse sind hierzulande nicht zuletzt auch deshalb möglich, weil der einheimische Rechtsextremismus – bei aller notwendigen Kritik – im Verhältnis zum zugewanderten orientalischen Rechtsextremismus djihadistischer, salafistischer und türkischer national-und islamofaschistischer Prägung überschätzt wird und die etablierte Politik unter dem Vorwand der „Rassismusbekämpfung“ in Wahrheit ein proislamisches Diffamierungsprogramm verfolgt, das radialislamische Kräfte immer wieder ermuntert. (Hervorhebung GB)

Lesen Sie hierzu unsere

Stellungnahme zum neuen Maßnahmenkatalog gegen Rechtsextremismus und Rassismus:

https://hintergrund-verlag.de/stellungnahmen/stellungnahme-zum-neuen-massnahmenkatalog-gegen-rechtsextremismus-und-rassismus/

Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel Österreichs. Dort stürmten landesweit Polizeieinheiten die Einrichtungen radikalislamischer Kräfte mit Verbindungen zur Muslimbruderschaft und nahmen dabei auch den bekannten Nadelstreifenislamisten und antislamkritischen Hetzer Farid Hafez fest.

Salzburger Politologe Farid Hafez vergleicht antiislamistischen Polizeieinsatz mit der Kristallnacht

Islamophobie, eine Razzia und ein Nazivergleich

https://hpd.de/artikel/islamophobie-razzia-und-nazivergleich-18758

Mit freundlichen Grüßen

Karin Vogelpohl

Vorstand GAM e.V.


marianne  Gesellschaftfürwissenschaftliche

   Aufklärung und

   Menschenrechte e.V.
Tel.: ++49 176 76428958   Fax: ++49 541 44 53 73
    E-Mail: [gam-kontakt@t-online.de]gam-kontakt@t-online.de
www.gam-online.de