Der „Pate von Berlin“ verlässt Deutschland

Einreiseverbot für Clan-Chef

Freitag, 29. Januar 2021

Zwischen 2005 und 2011 fällt Clan-Chef Mahmoud Al-Zein vor allem durch Straftaten in Deutschland auf. Nachdem es lange Rätsel um seine Staatszugehörigkeit gibt, können Ermittler seine türkische Herkunft ermitteln. Einer Abschiebung kommt Al-Zein jedoch zuvor.

https://www.n-tv.de/politik/Der-Pate-von-Berlin-verlaesst-Deutschland-article22326457.html