Liebe Linke: Ich habe ein Problem mit dem Islam, weil er rechts ist

„Das hatten sich die Feministinnen anders vorgestellt: „Schock für Links-Feministinnen in Schweden! Sie müssen jetzt immer öfter fluchtartig ihre „Wirkungsstätten“ in Stockholmer Migrantenvierteln aufgeben, die zu No-Go Zonen wurden.“ Die Migranten sind Muslime, und jetzt, wo sie sich ausreichend sicher fühlen in ihren Parallelgesellschaften, schmeißen sie die Feministinnen, von denen sie sich vorher helfen ließen, nicht nur raus, sie bedrohen sie und nötigen sie zum Umzug.“ (…)

Liebe Linke: Ich habe ein Problem mit dem Islam, weil er rechts ist

Kommentar GB:

Sehr dringende Leseempfehlung!

Nach inhaltlichen Kriterien ist der Islam eindeutig rechtsextrem, weil er auf die reale Ausgestaltung und totale Prägung einer diesseitigen gesellschaftlichen Ordnung abzielt, und das auf globaler Ebene. Der Islam ist daher primär eine politische, religiös ummantelte Weltanschauung und eben nicht eine rein spirituelle Religion, die sich auf subjektive Glaubensanschauungen beschränkt.

Bsp: Die Grauen Wölfe, die Muslimbrüder, die Islamverbände, der Djihadismus (!).

Nur ist der Islam als spezifischer Rechtsextremismus nicht identisch mit dem Rechtsextremismus europäischer Tradition, weil er im Unterschied zu diesem durch und durch koranisch geprägt ist. Er stellt daher eine für uns neue und zusätzliche Komponente dar.

Literatur:

https://www.medimops.de/hamed-abdel-samad-der-islamische-faschismus-eine-analyse-taschenbuch-M03426300753.html?variant=UsedGood&creative=Shopping&sitelink=&gclid=EAIaIQobChMI-NaogK_D7gIVgdd3Ch1qsAA6EAQYASABEgJ_7fD_BwE