„Muslimische Zuwanderung ist das größte Integrationsproblem“

Die dänischen Sozialdemokraten packen die Probleme in ihrem Land an und scheuen sich auch nicht davor, Schwierigkeiten klar zu benennen – egal, ob sie politisch konform sind oder nicht. Ganz im Gegensatz zu den deutschen Sozialdemokraten, die zu einem Sammelsurium von Leisetretern verkümmert ist.

22.01.2021

https://www.freiewelt.net/nachricht/muslimische-zuwanderung-ist-das-groesste-integrationsproblem-10083661/

Kommentar GB:

Ich frage mich, ob die Kennzeichnung der „Sozialislamisch-feministischen Partei Deutschlands“ als „Leisetreter“ berechtigt ist; nach meinem Eindruck jedenfalls ganz und gar nicht. Im Hinblick auf diese ihre politische Agenda sind sie m. E. ganz und gar nicht zurückhaltend, sondern entschlossen und offensiv, auch das Grundgesetz ist kein Hindernis, sondern lediglich eine rechtspolitische oder -beugerische Herausforderung. Das schaffen sie! Die islamische Immigration wird gewollt und durchgesetzt, die Quotenpolitik wird gewollt und durchgesetzt, die Integration in den Islam wird gewollt und durchgesetzt, und das Grundgesetz kann man dabei klarerweise nicht ständig unter dem Arm tragen, nicht wahr?

Vorwärts in die neuständische Gesellschaft!