Nord Stream 2: „Putins Pipeline“ und die Verteidiger der US-Sanktionen

15. Januar 2021 um 11:33 Ein Artikel von: Tobias Riegel

Die Kampagne gegen das Energieprojekt lebt dieser Tage noch einmal massiv auf: plakativ, irreführend und gegen deutsche Interessen. Akteure sind vor allem Grünen-Politiker, Redakteure und Umweltverbände.

Nord Stream 2: „Putins Pipeline“ und die Verteidiger der US-Sanktionen

Kommentar GB:

Wer sich an deutschen oder im weiteren Sinn an europäischen Interessen orientiert, der kann und darf keinesfalls die Grünen wählen.