Peter Navarro: 3 Millionen Stimmen bei US-Wahl illegal

Am Vorabend der Vereidigung legt Harvard-Ökonom Peter Navarro nun den dritten Teil seines Wahlbetrugsberichts vor und kommt zu dem Schluss, dass über 3 Millionen Stimmen möglicherweise illegal waren.

19.01.2021

(…) „Im ersten Bericht „The Immaculate Deception“ („Die perfekte Täuschung“) hat Navarro die sechs verschiedene Arten der Wahlmanipulation aufgezeigt, die die Demokraten benutzt hätten, um die Wahl für Joe Biden zu kippen. Im zweiten Teil „The Art of the Steal“ („Die Kunst des Diebstahls“) ging es darum, wie der Wahlbetrug von langer Hand seit 2016 eingefädelt wurde. Der dritte Teil „Yes, Trump won!“ fasst nun übersichtlich in einer Tabelle alle Erkenntnisse zum Wahlbetrug zusammen, mit umfangreichem Quellenteil.“ (…)

https://www.freiewelt.net/nachricht/peter-navarro-3-millionen-stimmen-bei-us-wahl-illegal-10083626/

Kommentar GB:

In jedem Fall wäre es angebracht und notwendig gewesen, Unregelmäßigkeiten inhaltlich justiziell zu überprüfen. Das ist m. W. nicht geschehen, aus Gründen, nach denen zu fragen wäre.