Volkstribunen im Römischen Reich

Geschichte/ Die Gracchen

Tiberius und Gaius Gracchius/Gracchus waren Brüder, die um 162 bzw. 153 v.Chr. geboren wurden.

„Zu ihrer Zeit gab es im Römischen Reich zwei Krisen, bedingt durch die Punischen Kriege: 1) Die Agrarkrise und 2) Die Militärkrise

Auf der einen Seite gab es im römischen Reich zu viele Bauern für das ihnen zur Verfügung stehende Land. Aufgrund von Karthager war das Land verwüstet. Auf der anderen Seite war es Pflicht der Bürger, ihre Ausrüstung selbst zusammenzustellen und zu bezahlen, um sich und den Staat im Falle eines Krieges verteidigen zu können. Die Bauern wurden allerdings immer ärmer, sodass sie sich keine qualitativ hochwertigen Ausrüstungen leisten konnten, was zur Folge hatte, dass die Militärmacht immer schwächer wurde. Zusätzlich ging die Geburtenrate aufgrund der finanziellen Lage der Bauern zurück, sodass auch die Zahl der Soldaten sank. Sowohl Tiberius als auch Gaius Gracchus hatten Pläne, diesen Krisen entgegenzuwirken.“ (…)

https://de.wikibooks.org/wiki/Geschichte/_Die_Gracchen