Corona-Infektionen in Belm beschäftigen Bundesregierung

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Corona-Infektionen-in-Belm-beschaeftigen-Bundesregierung,corona6612.html

Hartmut Krauss

Corona-Infektionen in Belm beschäftigen Bundesregierung

Stand: 08.02.2021 16:49 Uhr

Die Corona-Infektionen von 14 geimpften Heimbewohnern aus Belm im Landkreis Osnabrück zieht immer größere Kreise. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kündigte eine Untersuchung an.

Er habe das Robert Koch-Institut und das Paul-Ehrlich-Institut um eine Prüfung gebeten, sagte Spahn am Montag.

Die nach den Impfungen aufgetretenen Infektionen würden die Behörden sehr beschäftigen.

Spahn betonte, es könne mehrere Erklärungen geben. Eine Möglichkeit wäre, dass die Patientinnen und Patienten bereits vor vielen Wochen mit dem Coronavirus infiziert waren, die Infektionen aber unerkannt geblieben seien. Es sei aber auch nicht auszuschließen, dass die Impfungen die Infektionen nicht verhindert hätten, sondern nur den Krankheitsverlauf abmilderten. Denkbar sei zudem, dass es bis zum vollen Impfschutz eine Zeit dauere.

Kommentar GB:

Und deshalb ist eine vorsichtige, skeptisch-empirisch orientierte Haltung zur Frage der Impfung angemessen; schön daß Herr Spahn das implizit einräumt.