Dänemark: „Unser Ziel ist Null Asylbewerber“

von Soeren Kern
6. Februar 2021

Englischer Originaltext: Denmark: „Our Goal is Zero Asylum Seekers“
Übersetzung: Daniel Heiniger

“ „Unser Ziel ist null Asylbewerber. Wir können nicht null Asylbewerber versprechen, aber wir können die Vision für ein neues Asylsystem aufstellen und dann tun, was wir können, um es umzusetzen. Wir müssen aufpassen, dass nicht zu viele Menschen in unser Land kommen, sonst kann unser sozialer Zusammenhalt nicht bestehen. Er wird schon jetzt in Frage gestellt.“ — Dänische Premierministerin Mette Frederiksen.
„Leider glaube ich, dass die Lockerung dazu führen wird, dass die Zahl der Asylbewerber in Dänemark steigen wird, sobald die Covid-19-Krise vorbei ist. Wir können nur auf die Kanarischen Inseln schauen, die jetzt mit Flüchtlingen überschwemmt werden. Die Frage ist, ob wir eine neue Migrationskrise erleben werden ähnlich wie die im Jahr 2015, wenn die Corona-Krise vorbei ist.“ — Pia Kjærsgaard, Parlamentarierin, Dänische Volkspartei.
„Beim Kampf gegen den Islamismus geht es um das Überleben des Wohlfahrtsstaates. Dänemark muss sich nicht an den Islam anpassen. Der Islam muss sich an Dänemark anpassen.“ — Dänischer Einwanderungsminister Mattias Tesfaye.“ (…)

„Muslime machen laut dem Pew Research Center derzeit etwa 5,5 % der dänischen Bevölkerung aus. Bei einem „Null-Migrations-Szenario“ wird die muslimische Bevölkerung bis 2050 voraussichtlich 7,6 % erreichen; bei einem „mittleren Migrations-Szenario“ wird sie bis 2050 voraussichtlich 11,9 % erreichen; und bei einem „hohen Migrations-Szenario“ werden Muslime laut Pew bis 2050 voraussichtlich 16 % der dänischen Bevölkerung ausmachen.

Wie in anderen europäischen Ländern hat die Massenmigration zu einer erhöhten Kriminalität und sozialen Spannungen geführt. Dänische Städte wurden von Schießereien, Autobränden und Bandengewalt heimgesucht. Der Anstieg der Kriminalität hat die US-Botschaft in Kopenhagen dazu veranlasst, eine Sicherheitswarnung wegen der steigenden Waffengewalt in der dänischen Hauptstadt herauszugeben.“ (…)

https://de.gatestoneinstitute.org/17034/daenemark-asylbewerber

Kommentar GB:

Es ist offensichtlich und leicht erkennbar, daß diese Immigration nicht im Interesse europäischer Länder liegen kann. Daher sollte immer wieder die Frage gestellt werden, weshalb sie von europäischen Regierungen dennoch zugelassen oder sogar gefördert wird.