Irres Transgender-Gesetz: Bundesregierung will Kinder ihr Geschlecht frei wählen lassen

11. Februar 2021

„Innenministerium (CSU) und Justizministerium (SPD) haben einen Gesetzentwurf ausgeheckt, der die Gender-Ideologie auf die Spitze treibt, biologische Fakten abräumt und das Elternrecht mit Füßen tritt. Die Transgender-Lobby lässt die Sektkorken knallen!

Geschlechtsänderung soll ab 14 Jahren möglich sein

Die Bundesregierung will künftig jedem Menschen ab 14 Jahren das Recht geben, sein Geschlecht völlig unabhängig von körperlichen Merkmalen selbst zu definieren, einfach indem er bei Gericht die Änderung des eigenen Geschlechtseintrages beantragt.

Im Falle von Minderjährigen gibt das Gericht dann ein Gutachten in Auftrag, das den Geschlechtsänderungswunsch prüfen soll. Dabei muss das Gutachten nicht von einem Arzt oder Psychologen erstellt werden, sondern kann auch von einer Transgender-Organisation kommen.

Volljährige Antragsteller müssen lediglich ein Beratungsgespräch nachweisen, für das ebenfalls kein Mediziner, Therapeut o.Ä. nötig ist.

Eltern können sich nicht wehren“ (…)

 

Irres Transgender-Gesetz: Bundesregierung will Kinder ihr Geschlecht frei wählen lassen