„Linksilliberalismus“

Wagenknecht kritisiert Intoleranz im linksliberalen Milieu:

„Linksilliberalismus“

01. Februar 2021
JF
10 Kommentare
BERLIN. „Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat dem linksliberalen Milieu eine wachsende Intoleranz vorgeworfen. Das Grundproblem sei eine bestimmte Haltung, sagte Wagenknecht der Welt. „Wer nicht für mich ist, ist kein Andersdenkender, sondern ein schlechter Mensch. Das ist ein typisches Herangehen des linksliberalen Milieus: Wer für eine Begrenzung von Zuwanderung ist, ist ein Rassist. Wer CO2-Steuern kritisiert, ein Klimaleugner. Und wer die Schließung von Schulen, Restaurants und Fitneßstudios nicht für richtig hält, ein ‘Covidiot’.“ “ (…)

Wagenknecht kritisiert Intoleranz im linksliberalen Milieu