MERCK: natürliche Immunsystemreaktion gegen SARS-CoV-2 besser als Impfstoff

February 1, 2021   –   Michael Klein

„Das Pharmaunternehmen MERCK, einer der großen Player im Geschäft [Sitz Kenilworthl New Jersey, rund 70.000 Angestellte, Jahresumsatz 47 Milliarden US-Dollar], hat gerade mitgeteilt, dass es die Entwicklung der beiden Impfstoffe V590 und V591 einstellen und sich statt dessen auf die beiden Medikamente MK-7110 und MK-4482 (Molnupiravir) konzentrieren wird. Weder MK-7110 noch MK-4482 sind neue Medikamente. MK-4482, Molnupiravir ist ein gegen Influenza entwickeltes antivirales Medikament, das derzeit in vier Phase II/III trials auf seine Wirksamkeit gegen COVID-19 getestet wird.

Die Ergebnisse aus einem Phase I Trial, an dem 150 Testpersonen teilgenommen haben, zeigen, dass mit dem Medikament keine besonderen Nebenwirkungen einhergehen. Die schlimmste Nebenwirkung, die berichtet wurde, waren starke Kopfschmerzen. Das ist ein erheblicher Unterschied zu den derzeit verabreichten Impfstoffen, deren Nebenwirkungen wir in den folgenden Beiträgen beschrieben haben.“ (…) (Hervorhebung GB)

MERCK: natürliche Immunsystemreaktion gegen SARS-CoV-2 besser als Impfstoff