„Sieben Energiewendemärchen“: Lesen, bevor das Licht ausgeht

Vera Lengsfeld / 08.02.2021 /

“ „Eine Vorlesungsreihe für Unzufriedene“ lautet eigentlich der Untertitel des Buches von André D. Thess, Physiker, Professor für Energiespeicherung an der Universität Stuttgart und Direktor des Instituts für Technische Thermodynamik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Aber dieses „Märchenbuch“ ist nicht nur für eine studentische Leserschaft bestimmt, sondern für alle, die mit abgeschlossener Schulbildung und wachem Verstand Unbehagen bei der Betrachtung der deutschen Energiewende empfinden.

André Thess rührt nicht an der These eines vorwiegend vom Menschen verursachten Klimawandels, doch er unterzieht eine Auswahl der daraus abgeleiteten Maßnahmen einer Betrachtung nach wissenschaftlichen Kriterien, die einen geradezu unglaublichen Dilettantismus zutage fördert. So kann er mit dem einfachen Kriterium der CO2-Vermeidungskosten beispielsweise zeigen, dass die Anschaffung eines Elektroautos einen ausgesprochen ineffizienten Akt des Klimaschutzes darstellt. Sein Buch enthält eindrucksvolle Beispiele der ideologisch motivierten Verschleierung unwillkommener Ergebnisse von Klimaschutzprojekten bis hin zur bewussten Täuschung von Steuerzahlern und privaten Förderern.“ (…)

https://www.achgut.com/artikel/sieben_energiewendemaerchen_lesen_bevor_das_licht_augeht