Auch zehn Jahre nach dem GAU in Fukushima will Japan nicht auf Atomkraft verzichten

Japans Klimapolitik verspricht CO2-Neutralität bis 2050. Die Atomenergie soll einen Beitrag dazu leisten, obwohl sie seit der Katastrophe von Fukushima einen schweren Stand hat. Noch überraschender: Japan setzt weiterhin auch auf Öl und Gas. Wie geht das zusammen?

Martin Kölling, Tokio 10.03.2021

https://www.nzz.ch/international/10-jahre-nach-fukushima-japan-setzt-weiter-auf-atomkraft-ld.1605497

https://www.cicero.de/aussenpolitik/fukushima-atomenergie-ausstieg-bundesregierung-strompreis-kohlendioxidausstoss-dieselmotor-fridays-for-future?utm_source=cicero_newsletter

https://www.tagesspiegel.de/wissen/lehren-aus-fukushima-wir-muessen-die-bevoelkerung-besser-auf-moegliche-reaktorunfaelle-vorbereiten/26988144.html

https://www.achgut.com/artikel/seit_10_jahren_fukushima_legendenbildung

und

(…) „Die Welt hat nach Fukushima erstmal den Atem angehalten. Man ist wie nie zuvor in der Technikgeschichte zusammengerückt und hat die tragischen Ereignisse analysiert. Heute gehen selbstverständlich russische, chinesische und amerikanische Fachleute gegenseitig in ihren Kernkraftwerken ein und aus. Suchen Schwachstellen und beraten sich gegenseitig. Dies geschieht über alle politischen Gegensätze und Spannungen hinweg. Fukushima war ein Ereignis für die Kerntechnik, wie der Untergang der Titanic für die Seefahrt. Schrecklich, aber nicht zerstörend. Nur unsere Führerin hat den „Mantel der Geschichte wehen gespürt“. Sie, die als so bedächtig dargestellte, hat sofort fest zugegriffen. Man könnte auch sagen, wie ein Skorpion tödlich zugestochen, um ihre öko-sozialistischen Träume zu beschleunigen. Milliardenwerte mit einem Federstrich vernichtet und Deutschland international ins Abseits gespielt. Chapeau Frau Merkel, sie werden ihren Platz in der Geschichte einnehmen.“

https://www.freiewelt.net/blog/seit-10-jahren-fukushima-10084187/

und

https://www.achgut.com/artikel/indubio_folge_108_nach_fukusihma

https://www.nzz.ch/fotografie/japan-10-jahre-nach-erdbeben-tsunami-und-fukushima-ld.1603896?reduced=true

Kommentar GB:

Ich suche immer noch nach jemandem, der mir erklären kann, weshalb in Deutschland (!) die Kernkraftwerke abgeschaltet wurden, weil es in Japan ein Seebeben gegeben hat, das ein Kernkraftwerk an der Küste zerstörte.

Ich habe das seinerzeit im Fernsehen mit angesehen, es war schlimm.

Aber ich frage mich auch, wie ein Japaner die fabelhafte Rationalität dieser politischen Entscheidung einer naturwissenschaftlich ausgebildeten Person in Deutschland beurteilen mag.

Merkwürdig, das alles, äußerst merkwürdig …